Fernsupport

Daten in meinen Terminkalender importieren

Erforderliche Zugangsrechte: Administrator (meine Rechte prüfen)

Inhalt:

  1. Zugriff zum Import von Daten
  2. Patientendaten importieren
  3. Termine in chronologischer Reihenfolge importieren

 

1. Zugriff zum Import von Daten

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Daten in Ihren Terminkalender importieren können:

1. Dazu klicken Sie oben rechts auf Ihren Namen, dann auf Einstellungen.

 

2. Klicken Sie nun auf Weitere Einstellungen

Weitere_Einstellungen.png

 

3. Klicken Sie auf die Registerkarte Patientendaten (1), anschlieẞend auf Importe (2). Sie können entweder:

  • die Patientendaten oder
  • die Chronologische Reihenfolge der Termine (3) importieren. (siehe Punkt 1./ 2.). Wählen Sie nun die entsprechende Patientenbasis (4). Klicken Sie auf Datei auswählen (5). Wählen Sie die medizinische Software (6), mit der sie arbeiten aus und geben Sie, sofern gewünscht, einen Kommentar (7) ein. Vergessen Sie nicht, den Import durch einen Klick auf Datei Importieren (8) zu bestätigen.

Importe_1.png

nach oben 

 

2. Patientendaten importieren

Das Datenformat sollte - wie das CSV-Format oder das Excel-Format - tabellenförmig sein (unterstützte Dateiformate: .xls, .xlsx, .csv ou .tsv). Sollten Sie Schwierigkeiten mit dem Export aus Ihrer Software haben, können Sie unseren Support kontaktieren.

Anbei die Liste der möglichen Tabellenspalten:

  • Anrede
  • Nachname
  • Vorname
  • Mobiltelefon
  • Zweittelefon
  • E-Mail Adresse
  • Geburtsdatum
  • Adresse
  • Postleitzahl
  • Ort
  • Zeit des letzten/ ersten Termins

nach oben

 

3. Termine in chronologischer Reihenfolge importieren

Die Datei muss im CSV- oder Excel-Format bzw. iCalender vorliegen (Endungen: .ics, .vcs). Die Liste der benötigten Spalten:

  • Datum und Uhrzeit des Termins
  • Termindauer
  • Terminart (Abwesenheit, Termin…)
  • Und dieselben Felder wie bei der Patientenkartei

Sobald Sie uns die Datei gesendet haben, werden wir darüber benachrichtigt. Ist die Datei samt Inhalt bestätigt, integriert unser technisches Team die Daten in den Patientenstamm Ihres Kontos.

Der Import einer Datei wird nicht mit den bestehenden Daten abgeglichen, d.h. es können Duplikate entstehen. Wir raten Ihnen deshalb dazu, eine Datei nur ein einziges Mal zu importieren und daraufhin die bestehende Patientenbasis mit neuen Informationen zu verwalten.

 

 

Zurück zum Seitenanfang

Haben Sie Ihre Antwort gefunden?